Die Mutter-Kind-Turngruppe des TUS Frücht trifft sich immer dienstags von 16 – 17 Uhr. Im Moment besteht die Gruppe aus 8 bis 10 Kindern. Gemeinsam mit ihren Müttern, Vätern, Großeltern oder anderen Begleitpersonen werden die Kleinkinder zwischen ca. 1 ½ und 4 Jahren an Bewegungen, wie z.B. das Turnen an verschiedenen Geräten und das Spielen mit Bällen, herangeführt. Im Prinzip kann jedes Kind mitmachen, sobald es laufen kann – aber auch für Krabbelkinder gibt es Bälle und Tücher, die zur Beschäftigung anregen.

Zu Beginn jeder gemeinsamen Turnstunde steht ein Begrüßungslied, welches die Kinder gemeinsam mit den Erwachsenen durch passende Bewegungen begleiten. Je nach Lust wird hin und wieder noch ein weiteres „Mitmach – Lied“ oder ein gemeinsamer Tanz angehängt. Bevor es dann „richtig“ losgeht, werden zum Aufwärmen und Einstimmen noch ein bis zwei für die Kleinen einfach verständliche Laufspiele gespielt. Hierbei können bereits Elemente wie Bälle, Tücher, Bänke und Turnmatten benutzt werden.

Kleine Spiele mit Bällen unterschiedlicher Art bilden in vielen Stunden einen Schwerpunkt, da der Ball von Natur aus immer einen hohen Aufforderungscharakter besitzt; die Kinder rollen, schießen und werfen mit Begeisterung – ob alleine, mit anderen Kindern oder z.B. einem Elternteil.

In den folgenden 40-50 Minuten steht in der Regel das eigentliche Turnen im Mittelpunkt. Im Grunde ist Turnen genau das, was Kinder beim freien Spiel auf z.B. Spielplätzen oder im Wald machen: sie springen, klettern, laufen, balancieren, hangeln oder schwingen. Bei dem Turnen an und mit Geräten wie z.B. dem Minitrampolin, großen und kleinen Kästen, Bänken, Barren und Matten können die Kinder all diese Fähigkeiten erproben. Es wird bei den Aufbauten auf abwechslungsreiche Turn- und Bewegungsangebote geachtet, so dass auch für die älteren Kinder der Reiz nicht zu schnell verloren geht.

In einigen Phasen der Mutter-Kind-Turnstunde steht auch in diesem Alter schon das soziale Miteinander im Vordergrund, z.B. beim Auf- und Abbau, bei dem die Kinder teilweise schon mithelfen oder bei einigen Spielen, die sich nur mit einem Partner oder in einer Gruppe realisieren lassen.

Auch zum Abschluss einer jeden Stunde steht ein gemeinsames Lied, bei dem sich alle im Kreis aufstellen, tanzen, mitsingen und passende Bewegungen machen.

   
© ALLROUNDER